Der Volkskommunikator

Der Volkskommunikator – Plot und Darsteller

Helgoland, Deutsches Reich, 1944.

Gernot zu Braunlage, ein begnadeter Erfinder, arbeitet in einer unterirdischen Forschungsanlage auf der Nordsee Insel Helgoland. Hier entwickelt er mit Hunderten weiteren Wissenschaftlern den Volkskommunikator, kurz VK genannt. Das Projekt ist streng geheim und der VK soll schon bald die entscheidende Wende im Krieg bringen.

Eine attraktive Frau verführt Gernot. Mehr und mehr gerät der Forscher in einen Sumpf aus Sex, Eifersucht und Emotionen. Trunken vor Liebe zweifelt Gernot an seiner Überzeugung.

Gernot steht am Wendepunkt seines Lebens. Er muss sich entscheiden. Für das Reich und den Endsieg! Oder für die geheimnisvolle Frau, die um so viele Jahre älter ist!

Darsteller

Gernot zu Braunlage (35) – Wissenschaftler. Verklemmt. Unsportlich.

Johann „Johnnie“ Däpp (74) – väterlicher Freund. Vorgesetzter Gernots.

Bernd „Chef“ Brütsches (63) – Leiter der unterirdischen Anlage auf Helgoland. Choleriker.

Michaela Rohtrieges (34) – Sekretärin von Bernd Brütsches. Steht auf Leder und Erziehung.

Tobias „Tobi“ Meckweiher (37) – Wissenschaftler. Homosexuell. Ungeoutet.

Detlef „Deff“ Mettel (53) – Wissenschaftler. Musikalisch. Tätowiert. Langhaarig.

Georg „Schorsch“ Kluhnei (57) – Lagerist. Devot. Hilfsbereit.

Käthe Winschlett (51) – Attraktiv. Zielstrebig. Verführerisch.

Anton „Toni“ Kürtiss (44) – Bergführer. Nudist.

Holger und Volker (33) – siamesische Zwillinge. Überzeugte Nationalsozialisten.

Rolf (42) – Pervers. Kaltblütig. Brutal. Opernliebhaber.

und weitere skurrile Charaktere…


Demnächst hier…


Die Personen, deren Namen und die Handlung der Geschichte sind frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden oder verstorbenen Personen wären rein zufällig.

Kommentar verfassen